Nach oben
Der Handel mit CFDs und allgemein mit Hebelprodukten weist ein hohes Risiko für Verluste auf, und Sie können Ihr gesamtes angelegtes Kapital verlieren. 

Marginanforderungen und Regeln der Hebelwirkung

Sie können jede Hebelwirkung, von 1:2 bis zu 1:UNBEGRENZTE* verwenden, wenn Sie über Exness am Devisenmarkt handeln. Damit haben Sie die Freiheit, die Trading-Strategie zu wählen, die für die Höhe Ihrer Einzahlung passt. 

Die finanzielle Hebelwirkung bei Exness hängt von der Art des Trading-Kontos und des darin enthaltenen Finanzvolumens ab. Die Marginanforderungen steigen mit dem verfügbaren Kapital auf dem Kunden-Konto. Dies beruht auf den höheren Hedging-Kosten von Open Orders. Dementsprechend ändert sich auch die Hebelwirkung.

 

* Mehr über die Regeln der Unbegrenzten Hebelwirkung erfahren

Wird eine Hedging-Order während der Zeit der erhöhten Marginanforderungen durchgeführt, wird sie wie eine neue Transaktion abgewickelt. Daher wird eine zusätzliche Margin entsprechend des Betrags der durchgeführten Hedging-Transaktion einbehalten. Die Margin wird entsprechend den höheren Marginanforderungen berechnet und proportional auf die offenen Transaktionen, die mit Hedging-Finanzinstrumenten verbunden sind, aufgeteilt.

Maximale hebelwirkung

Equity, USD Maximale Devisen-Hebelwirkung
Cent, Mini, Classic ECN
0 — 999 1:* 1:200
0 — 2999 1:2000 1:200
3 000 — 9 999 1:1000 1:200
10 000 — 19 999 1:600 1:200
20 000 — 49 999 1:400 1:200
50 000 — 199 999 1:200 1:200
200,000 oder mehr 1:100 1:100

Die Implementierung jedes geänderten Werts des Finanzhebels ist gegebenenfalls erst nach einiger Zeit möglich und erfordert je nach Wert der Hebelwirkung die erneute Autorisierung im Terminal und/oder einen Neustart, um die angezeigten Parameter zu aktualisieren.

Wert der Hebelwirkung bei Transaktionen, die während der Wirtschaftsnachrichten eröffnet werden

Während der Veröffentlichung bedeutender Wirtschaftsnachrichten werden die Marginanforderungen für neue Transaktionen mit einer maximalen Hebelwirkung von 1:200 berechnet. Die Änderung bei den Marginanforderungen betrifft nur die Positionen, die mit Instrumenten eröffnet wurden, über die in den Nachrichten berichtet wurde.

Die Regel ist 15 Minuten vor der Veröffentlichung der Nachrichten gültig und bleibt bis 5 Minuten danach gültig. Wenn der genannte Zeitraum abgelaufen ist, wird die Marge für Positionen, die in diesem Zeitraum eröffnet wurden, entsprechend dem Betrag am Konto und dem gewählten Wert der Hebelwirkung erneut berechnet.

Mit dieser Regel kann das Risiko der Trader reduziert werden, sollte sich die Marktsituation bei bedeutenden wirtschaftlichen Ereignissen unvorhersehbar ändern.

Für die verschiedenen Währungspaare können unterschiedliche Marginanforderungen gelten. Sie können hier mehr erfahren.

Regeln der Hebelwirkung für Mini- Classic- und Cent-Konten an Wochenenden und Feiertagen

Gemäß Kundenvertrag können sich die Marginanforderunge vor Wochenenden und Feiertagen ändern. 

Von Freitag, 19:00 GMT(drei Stunden vor Schließung des Devisenmarkts), bis Sonntag, 23:00 (zwei Stunden nach der Öffnung des Devisenmarkts), werden die Marginanforderungen für neue Positionen, die im obengenannten Zeitraum eröffnet werden, auf Basis einer maximalen Hebelwirkung von 1:200 berechnet.

Innerhalb von zwei Stunden der Marktöffnung (am Sonntag um 23:00 GMT) wird die Margin für die Positionen, die während des Zeitraums der erhöhten Marginanforderungen eröffnet wurden, auf Basis des Betrags am Konto und der vom Kunden gewählten Hebelwirkung neu berechnet.

Diese Regel wurde eingeführt, um potenzielle Verluste unserer Kunden zu reduzieren, die im Falle eines Preisgefälles bei der Marktöffnung auftreten können.

Diese Regel gilt auch an Feiertagen und ein Update wird vor der Anpassung der Hebelwirkung in den News veröffentlicht.

Weitere Informationen zur Veränderung der Marginanforderungen finden Sie hier.

Loading nanoRep Website Conversion Solution
host www.exness.co.id | env production